.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsObsidian Kingdom: A Year With No Summer

Pyromancer: Demo MMXV

Pyromancer  Demo xxlLabel: Godz Ov War Records

Spielzeit: 13:19 Min.

Genre: Death/Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: 20. März 2016

Wie der Titel der CD schon andeutet, handelt es sich hier um eine Wiederveröffentlichung, die allerdings verdammt viel Sinn macht, denn das musikalische Material ist höllisch geil! Eigentlich wurde das Teil bereits im Juni 2015 (Grim Wind Records) und nochmal im Dezember (From The Dark Past Records) veröffentlicht, aber nur auf Tape und in extrem begrenzter Stückzahl.

Da die fünf Songs auf diesem allerersten Demo der Amerikaner aber extrem großartig sind, können wir alle froh sein, dass Kollege Greg von "Godz Ov War Records" beschlossen hat, den Spaß auf 300 Silberlingen nochmals unters Volk zu bringen. (Hurra!!)

Geboten wird fünf Mal dreckiger Rumpel Black/Death vom Feinsten. Das Schlagzeug scheppert, die Gitarre wird gequält - und das war es schon! Es handelt sich bei "Pyromancer" nämlich um ein Duo, das (ähnlich wie bei "Mantar") komplett auf den Bass verzichtet. Und man vermisst das Instrument auch gar nicht, denn der Krach, den die beiden Protagonisten kreieren, ist richtig geil. Schön roh, morbide und quasi direkt aus der Gruft. Die Atmosphäre ist ordentlich aggressiv und definitiv nix für Weicheier. Diese CD bietet eine knappe Viertelstunde "Stumpf-Ist-Trumpf" Geprügel, das sich gewaschen hat. Natürlich viel zu kurz, deshalb hoffe ich sehr, dass "Master of Graveyard Torment" und "Conqueror Horus" so schnell wie möglich Nachschub heranschaffen. Von dieser Band brauche ich mehr Stoff und zwar dringend!!!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

Side A
1. Conjuring the Flame 02:31
2. Barbaric Wrath 03:07
3. Inferno 03:01
4. Abyssal Crucifixion 01:54
5. Violent God 02:43
Side B
1. Conjuring the Flame 02:31
2. Barbaric Wrath 03:07
3. Inferno 03:01
4. Abyssal Crucifixion 01:54
5. Violent God 02:43

Das hörst Du Dir an:

Gojira: Magma

gojira 2016xxl

Be'Lakor: Vessels

BeLakor  Vessels xxl

Ashcloud: Children Of The Chainsaw

ashcloudxxl

Violent Scum: Festering In Endless Decay

Violent Scum Fxxl

Ygfan: Köd

Ygfan  Kodxxl

Grave Desecrator: Dust to Lust

GRAVE DESECRATOR xxl

Systemhouse33: Regression

Systemhouse33xxl

Dawn of Disease: Worship the Grave

dawn of disease 2016xxl

The Drowning: Senescent Signs

The Drowning  Senescent signs xxl

Earth Rot: Chthonian Virtues

Earth Rot  Chthonian Virtuesxxl

Forteresse: Thèmes pour la Rébellion

Forteresse  xxl

Nuisible: Inter feces et urinam nascimur

Nuisible  Ixxl

Paganus Diabolous: Dear Winter

Paganus Diabolous  Dear Winterxxl

Countless Skies: New Dawn

COUNTLESS SKIES New Dawnxxl

Thus Defiled: An Unhallowed Legacy

thus defiled xxl

Lucifer's Hammer: Beyond The Omens

LucifersHammer xxl

Sacred Few: Beyond The Iron Walls

SACRED FEW Beyond the Iron Wallsxxl

Tombstalker: Black Crusades

TOMBSTALKER Black Crusadesxxl

 

Da gehst Du hin:

party.san mai neu

stonehenge festival 2016 xxl

sketetal remains tour 2016xxl

deserted fear tourxxl

graveyard tour

black dahilia tour

demonical tour 2016xxl

zodiac tour

enslaved tourxxl

downfall tour

katatonia tourxxl

leafmeal 2016

entomned ad tour

Shining admat Taake xxl

 kreator tour

Zum Seitenanfang